CyclingUp: Passo Sella-Süd







Sie sind Besucher
nr.

Region: Italienische Alpen
Härte: 620 sap
Höhenmeter: 797
Steilster Kilometer: 10.3%

Steilste 250 m: 12%
Beginn: 1442 m    Ende: 2239 m
Mittlere Neigung: 7.2%
Länge: 11.0 km

Startort: La Bresse
Zustand der Strasse (2016): recht gut
Andere Rennradfahrer: >25 p. St.
Motorfahrzeuge: >180 p. St.
Landschaft & Straße: (5/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS


         

Für mich ist das Sellajoch (Passo Sella auf Italienisch) der schönste Punkt der Sellarunde. Die Aussichte auf den nahen Langkofel, das nahe Sellamassif und den weiterentfernten Marmolada sind atemberaubend. Auf diesem Pass gibt es auch weniger Touristentrubel als auf dem Passo Pordoi und dem Grödnerjoch. Die Fahrt beginnt in Canazei an der Gabelung der SS48 und der SP641. Bald führt die Straße in den Wald aber trotzdem ergeben sich gelegentlich Blicke auf die umliegenden Dolomitenmassiven. Vorläufig ist die Straße nicht sehr steil (4-8%). Nach fünfeinhalb Kilometern, auf der Höhe von 1810 Metern, kommt man bei einer Weggabelung auf die Sellarunde. Hier geht es nach links. Ab hier warten dem Radfahrer noch 429 Höhenmeter und 353 Steigungsanstrengungspunkte. In diesem Abschnitt liegt auch der steilste Kilometer der Sellarunde (10,3%). Schön ist der Blick auf das wilde Val Lastiès, das sich zuerst vor and später rechts vom steigenden Radfahrer befindet. Der Pass selbst ist grandios, wie oben beschrieben.



KARTE mit Neigung                 Zurück nach Italienische Alpen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!