CyclingUp: Berninapass-Süd







Sie sind Besucher
nr.

Region: Schweiz
Härte: 1044 sap
Höhenmeter: 1309
Steilster Kilometer: 9.1%

Steilste 250 m: 11%
Beginn: 1019 m    Ende: 2328 m
Mittlere Neigung: 7.5%
Länge: 17.5 km

Startort: Poschiavo
Zustand der Strasse (2016): gut
Andere Rennradfahrer: 10-25 p. St.
Motorfahrzeuge: 60-180 p. St.
Landschaft & Straße: (2/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS      VIDEO      NW SEITE


         


Der Aufstieg vom Süden zum Berninapass ist ziemlich schwer aufgrund des großen Höhenunterschieds (1309 m) zwischen Poschiavo und dem Paß und aufgrund der Steigung, die fast ohne Unterbrechung 7 bis 9% beträgt. Trotzdem würde ich diesen Paß nicht unbedingt empfehlen. Die Natur ist eher mittelmäßig, die Straße ist breit und ziemlich verkehrsreich, darunter viel Lastkraftwagen. Außerdem fehlen wirklich aufregende oder sehr steile Passagen. Der steilste Kilometer hat ein Gefälle von 9,1%. Der Berninapass bildet die einzige Verbindung zwischen dem schweizer Val di Poschiavo (Puschlav auf Deutsch) und der restlichen Schweiz. Im Val di Poschiavo wird Italienisch gesprochen, auf der anderen Seite des Passes, im Oberengadin, Rätoromanisch und Deutsch. Die Fahrt beginnt an der Brücke über den Bach auf der Nordseite von Poschiavo. Nach zwei einfachen Kilometern (4-5%) fängt der wirkliche Aufstieg beim Ortsende von San Carlo an. Auf den restlichen 15,5 Kilometern ist die Steigung also fast immer 7-9%. Kurze Momente um sich zu erholen gibt es bei La Rösa (in 1871 Meter Höhe) und in den meistens weiten Kurven der Straße.




KARTE mit Neigung                 Zurück nach Schweiz









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!