CyclingUp: Hautacam







Sie sind Besucher
nr.

Region: Pyrenäen
Härte: 978 sap
Höhenmeter: 1191
Steilster Kilometer: 11.3%

Steilste 250 m: 12%
Beginn: 430 m    Ende: 1615 m
Mittlere Neigung: 7.5%
Länge: 16.0 km

Startort: Argelès-Gazost
Zustand der Strasse (2014): sehr gut
Andere Rennradfahrer: 5-10 p. St.
Motorfahrzeuge: 60-180 p. St.
Landschaft & Straße: (2/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS


         


Der Hautacam ist eigentlich ein kleines Skigebiet. Hier endet der namensgleiche Aufstieg, der während des Zeitraums 1994-2014 fünf Mal Schlußanstieg in der Tour de France war. Der Aufstieg zum Hautacam ist steil mit sechs 500-Meter-Abschnitten von 10 oder 11%. Darüber hinaus variiert der Gradient erheblich, besonders während der ersten 7 Kilometer, was zu einem großen Teil nicht ersichtlich ist im hier gezeigten Profil da diese Variation nicht aufgelöst wird von den 500-Meter-Schritten der Graphik. Der steilsten Teil des Anstiegs liegt zwischen den Kilometern 7 und 10. Die letzten 4 Kilometer, die durch eine ziemlich karge Landschaft führen, sind leichter (meistens 7-8%). Die Tour de France Etappe endet am Parkplatz auf 1520 m aber der Aufstieg dieser Webseite läuft weiter über diesen Platz um dann, nach etwa 200 m, nach links zu drehen. Die Straße führt zum Col de Tramassel und dann noch ein paar hundert Meter weiter zu einem etwas höhergelegenen Parkplatz. Der Aufstieg des Hautacams erzeugt nicht wirklich ein Hochgebirgsgefühl da hohe Gipfel weit entfernt sind. Dies wird jedoch ausgeglichen durch die Aussichte über das Tal des Gave de Pau, von wo der Aufstieg begann, hinweg auf die Berge auf der anderen Seite dieses Tals.




KARTE mit Neigung                 Zurück nach Pyrenäen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!