Mirador del Fito-Nord

CyclingUp: Mirador del Fito-Nord

Region: Spanien
Härte: 520 sap
Höhenmeter: 578
Steilster Kilometer: 10.9%

Steilste 250 m: 12%
Beginn: 24 m    Ende: 585 m
Mittlere Neigung: 7.5%
Länge: 7.5 km

Startort: Colunga
Zustand der Straße (2014): gut
Andere Rennradfahrer: 1-5 p. St.
Motorfahrzeuge: 60-180 p. St.
Landschaft: (2/5)
Restaurant oder Café am Ende: nein

PHOTOS    VIDEO     Download gpx

         
Mirador del Fito-Nord

Profil Mirador del Fito-Nord

Der Nordanstieg zum Mirador del Fito ist eine relativ kurze (7.5 km) Fahrt von der spanische Nordküste bis zu einem Pass auf der ersten Hügelkette im Inland. Wir starten an der Gabelung der AS-260 und der Landstraße nach La Isla. Auf den ersten 3 bis 4 Kilometern ist die Steigung sehr variabel mit leichten Abschnitten und steilen Abschnitten, oft kürzer als 500 Meter und damit im Profil nicht ersichtlich. Dann ändert sich jedoch die Art des Anstiegs. Es wird steil und das bleibt so bis zum Pass, mit wenig Veränderung der Neigung (8-11%). Obwohl die Strasse meistens durch den Wald führt, gibt es durchaus einige Teile mit Blick auf das Meer und die Küste. Die beste Aussicht auf den Ozean ergibt sich in dem Abschnitt kurz vor der Paßhöhe, die mit einer Linkskurve endet. Der wahre Mirador (spanisch für Aussichtspunkt) wird über einen kurzen Fußweg vom Paß erreicht und ermöglicht auch einen weiten Blick auf die Berge im Süden, von denen die Picos de Europa die höchsten und bekanntesten sind. Leider war die Straße ziemlich voll Autos mit Touristen. die zum Aussichtspunkt fuhren.


Profil Mirador del Fito-Nord Mirador del Fito-Nord

intoAsturias
Für Touren in der großartigen und abwechslungsreichen Natur von Asturien.

Grazalema Cycling Adventures bietet geführte Radtouren und vermietet Rennräder, Mountain- und E-bikes im herrlichen Andalusien.

Camping Alpujarras in Laroles, neben der Straße zum Puerto de la Ragua, bietet weitläufige Aussichte, grünes Gras, herrliche Mahlzeiten und echte Gastfreundschaft.

Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor Artsen zonder Grenzen!