CyclingUp: Col d'Aspin-West







Sie sind Besucher
nr.

Region: Pyrenäen
Härte: 506 sap
Höhenmeter: 649
Steilster Kilometer: 8.3%

Steilste 250 m: 9%
Beginn: 847 m    Ende: 1489 m
Mittlere Neigung: 5.1%
Länge: 12.8 km

Startort: Ste-Marie-de-Campan
Zustand der Strasse (2014): sehr gut
Andere Rennradfahrer: 5-10 p. St.
Motorfahrzeuge: 30-60 p. St.
Landschaft & Straße: (3/5)
Restaurant oder Café am Ende: nein

PHOTOS      VIDEO


         


Der Col d'Aspin ist einer aus einer Reihe von Pässen, die Täler auf der französischen Seite der Pyrenäen miteinander verbinden, nämlich von Westen nach Osten Aubisque, Tourmalet, Aspin und Peyresourde. Wegen dieser strategischen Lage wurde der Col d'Aspin sehr häufig (71 Mal bis 2015) während der Tour de France erstiegen. Der Westaufstieg ist sehr freundlich. Er beginnt im Zentrum von Ste-Marie-Campan, an der Stelle, wo auch der Aufstieg des Tourmalets von Osten anfängt. Die ersten acht Kilometer bis Espiadet sind nicht sehr interessant. Sie überbrücken die ersten 250 Höhenmeter mit einer durchschnittlichen Steigung von etwa 4% über eine Straße durch das Tal von Le Adour de Payolle. Allerdings sind die letzten fünf Kilometer herrlich. Die Straße geht in den Wald, verengt und wird ruhiger. Der Hang ist steil, aber noch angenehm (7-8%), der Asphalt ist perfekt, es gibt einige schöne Haarnadelkurven und hier und dort ermöglichen Öffnungen zwischen den Bäumen Aussicht auf die umliegenden Berge. Auch bleibt die Anzahl der Höhenmeter in diesem letzten Teil freundlich bei etwa 400 Metern. Ein weiterer Pluspunkt dieser Tour ist der Lohn am Pass mit Panoramablicke in der Richtung von wo man gekommen ist und in südlicher Richtung.




KARTE mit Neigung                 Zurück nach Pyrenäen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!