CyclingUp: Schnalstal







Sie sind Besucher
nr.

Region: Italienische Alpen
Härte: 1151 sap
Höhenmeter: 1487
Steilster Kilometer: 11.7%

Steilste 250 m: 13%
Beginn: 548 m    Ende: 2025 m
Mittlere Neigung: 6.3%
Länge: 23.7 km

Startort: Oetz
Zustand der Strasse (2015): recht gut
Andere Rennradfahrer: 1-5 p. St.
Motorfahrzeuge: 60-180 p. St.
Landschaft & Straße: (3/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS      VIDEO


         

Der Aufstieg nach Kurzras (Maso Corto auf Italienisch) durch das Schnalstal (Val Senales) stellt eine ziemliche Aufgabe da (knapp 1500 Höhenmeter). Das Profil der Straße wird fast immer bestimmt vom Profil des Tales und, weil das letzte keine gerade Linie ist, vaiiert die Neigung der Strasse erheblich. Es gibt einige Abschnitte wo man sich gut erholen kann. Die 2,5 fast horizontale Kilometer entlang des Vernagt Stausees sind die leichtesten. Es gibt jedoch vier Teile wo die Neigung der 500-Meter-Intervalle 10% ist oder gar überschreitet. Die ersten zwei Kilometer sind steil. Sie beginnen mit einem über einen Kilometer langen Tunnel. Unmittelbar nach dem Tunnel geht es mit 11% hinauf. Die zweite und steilste der Plus-Zehn-Prozent-Passagen gibt es nach acht Kilometer Fahrt, vor und nach dem Abzweig ins Pfossental. Diese Passage umfasst den steilsten Kilometer (11,7%) der Fahrt. Auch in den Kehren kurz vor dem Stausee und kurz vor dem Ziel ist der Hang etwa 10%. Weit oben im Schnalstal, in der Nähe des Hauslabjochs wurde Ötzi gefunden.



KARTE mit Neigung                 Zurück nach Italienische Alpen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!