CyclingUp: Passo di Valparola-Nordwest







Sie sind Besucher
nr.

Region: Italienische Alpen
Härte: 575 sap
Höhenmeter: 803
Steilster Kilometer: 9.4%

Steilste 250 m: 11%
Beginn: 1429 m    Ende: 2192 m
Mittlere Neigung: 5.6%
Länge: 14.3 km

Startort: Stern
Zustand der Strasse (2016): gut
Andere Rennradfahrer: >25 p. St.
Motorfahrzeuge: 60-180 p. St.
Landschaft & Straße: (4/5)
Restaurant oder Café am Ende: nein

PHOTOS      VIDEO


         

Der Aufstieg zum Passo di Valparola aus dem Gadertal gehört zu den schönsten in den Dolomiten. Die Aussicht wird lange Zeit dominiert von der Cunturines Spitze (3064 m), die aus Sicht des steigenden Radfahrers links liegt. Auch die Aussichten rückwärts über das Gadertal hinweg sind beeindruckend. Der Schlußabschnitt ist ganz besonders. Ein paar hundert Meter vor dem Pass gelangt man zum Museo de la Guerra. Zwar ist das Museum vielleicht nicht so schön aber durch die Paßenge blickt man herrlich auf mehrere typische Dolomitengipfel, darunter die Punta Gallina (2518 Meter). Die Fahrt beginnt am Dreisprung bei Stern. Nach einer kurzen Abfahrt (22 Höhenmeter) gehen die nächsten sechseinhalb Kilometer durch die dichtbesiedelte Valle de San Cassiano. Die Steigung variiert hier stark (0-8%) aber die wirklich harte Arbeit lässt noch auf sich warten. Diese beginnt wo, nach der Bebauung, die Straße eine Rechtskurve macht. Die folgenden sieben Kilometer bis zum Museo de la Guerra (6-9%) verlangen dem Rennfahrer doch einiges ab. Der Hang kommt jedoch nur ein Mal im zweistelligen Bereich (11%) und zwar in einem 250-Meter-Streifen etwa ein Kilometer bevor man zum Museum kommt. Der letzte Kilometer der Fahrt nach dem Museum lässt sich locker fahren (3%).



KARTE mit Neigung                 Zurück nach Italienische Alpen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!