CyclingUp: Passo Fedaia-Ost







Sie sind Besucher
nr.

Region: Italienische Alpen
Härte: 1246 sap
Höhenmeter: 1064
Steilster Kilometer: 13.1%

Steilste 250 m: 16%
Beginn: 1005 m    Ende: 2056 m
Mittlere Neigung: 7.6%
Länge: 14.0 km

Startort: Caprile
Zustand der Strasse (2017): recht gut
Andere Rennradfahrer: 10-25 p. St.
Motorfahrzeuge: 30-60 p. St.
Landschaft & Straße: (3/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS      W SEITE


         


Die Fahrt von Caprile zum Passo Fedaia ist einer der bekanntesten Anstiege in den Dolomiten, dank seines zweiten Teils. Nach etwas mehr als acht Kilometer, nach einem Tunnel kurz vor der Ortschaft Malga Ciapela, bricht die Hölle los. Die Straße biegt nach rechts und läuft in den nächsten drei Kilometern fast geradlinig Richtung Norden. Die durchschnittliche Steigung dieses Abschnitts beträgt 12%. Der steilste Kilometer, das ist der letzte der drei, der dort endet wo die fast gerade Straße nach links biegt, hat eine Neigung von 13,1%. Das es so steil ist sieht man kaum weil es keine Kurven und fast keine Bäume gibt. Die restlichen zweieinhalb Kilometer bis zum Pass sind dann ein wenig einfacher obwohl die Steigung immer noch 8-12% misst und es einige Ausreißer nach oben gibt (14 und 16% für 250-Meter-Streifen). Im Gegensatz zum zweiten Teil des Aufstiegs, ist der erste Teil relativ einfach. Die Steigung ist sehr unterschiedlich (1-9% für die 500-Meter-Intervalle). Die Straße führt durch das grüne Val Pettorina mit hohen Bergen rundherum, einschließlich des Marmoladas (3343 m), der in der Fahrrichtung liegt. Hart wird die Fahrt also erst, wo die Straße nach rechts in ein Seitental hinein führt.




KARTE mit Neigung                 Zurück nach Italienische Alpen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!