CyclingUp: Passo Falzàrego-Süd







Sie sind Besucher
nr.

Region: Italienische Alpen
Härte: 691 sap
Höhenmeter: 1100
Steilster Kilometer: 7.7%

Steilste 250 m: 9%
Beginn: 1005 m    Ende: 2105 m
Mittlere Neigung: 5.7%
Länge: 19.4 km

Startort: Caprile
Zustand der Strasse (2017): gut
Andere Rennradfahrer: 1-5 p. St.
Motorfahrzeuge: 60-180 p. St.
Landschaft & Straße: (2/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS      E SEITE


         


Der Aufstieg zum Passo Falzàrego von Caprile ist ziemlich langweilig. Der Falzàrego ist viel weniger interessant als der Passo di Giau, der wie der Falzàrego Caprile mit Cortina d'Ampezzo verbindet. Die Straße des Südanstiegs ist breit, hat mehr Verkehr als die Straße zum Giau, bietet relativ wenig Aussicht und ist nirgends wirklich steil. Der steilste Kilometer neigt nur 7,7% und befindet sich sehr kurz nach dem Start in Caprile. Danach sind die nächsten neun Kilometer, bis man in Cernadoi auf die Straße SR48 kommt, leicht mit einer Steigung zwischen 2 und 8%. Hier gibt es bisweilen einen schönen Blick auf die Sellagruppe (links vorne), den Marmolada (links) und den Monte Civetta (hinten). Die restlichen zehn Kilometer von Cernadoi zum Pass können fast alle in der gleichen Übersetzung gefahren werden weil die Steigung fast überall 6-7% ist.




KARTE mit Neigung                 Zurück nach Italienische Alpen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!