CyclingUp: Passo Duran-Südwest







Sie sind Besucher
nr.

Region: Italienische Alpen
Härte: 864 sap
Höhenmeter: 988
Steilster Kilometer: 10.7%

Steilste 250 m: 12%
Beginn: 610 m    Ende: 1598 m
Mittlere Neigung: 8.1%
Länge: 12.1 km

Startort: Ágordo
Zustand der Strasse (2017): sehr gut
Andere Rennradfahrer: 5-10 p. St.
Motorfahrzeuge: 60-180 p. St.
Landschaft & Straße: (3/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS      VIDEO      NE SEITE


         

Die Pässe in die nördlichen Dolomiten wie jene der Sella-Runde und der Giau sind sehr bekannt und deshalb voller Verkehr und Touristen. Etwas südlicher sind fast alle Touristen verschwunden, zum Beispiel am Passo Duran, während die Berge, auch hier sind es Dolomiten, fast ebenso beeindruckend sind. Der Aufstieg von Südwesten zum Passo Duran beginnt in Àgordo. Die Fahrt ist abwechslungsreich mit Dörfern in den ersten drei Kilometern und Einsamkeit danach. Die Straße ist kurvenreich. Der Anstieg ist ziemlich hart, vor allem wegen des Teils zwischen Kilometer drei und zehn, das eine Neigung von 9,5% im Schnitt hat. Viel steiler als 9,5% wird es jedoch nicht, wie die 12% des steilsten 250-Meter-Streifens zeigen. Die schönsten sind die letzten zwei Kilometer, wo die Straße schmaler und weniger steil ist (4-8%) und die schroffen, umliegenden Berge gut sichtbar sind.



KARTE mit Neigung                 Zurück nach Italienische Alpen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!