Passo Brocon-Süd

CyclingUp: Passo Brocon-Süd


Sie sind Besucher nr.

Region: Italienische Alpen
Härte: 973 sap
Höhenmeter: 1438
Steilster Kilometer: 8.4%

Steilste 250 m: 10%
Beginn: 263 m    Ende: 1615 m
Mittlere Neigung: 4.9%
Länge: 27.7 km

Startort: Grigno
Zustand der Straße (2021): gut
Andere Rennradfahrer: 5-10 p. St.
Motorfahrzeuge: 10-30 p. St.
Landschaft: (3/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS    
SW SE N SEITE    Download gpx

         
Passo Brocon-Süd

Profil Passo Brocon-Süd

Normalerweise ist der letzte (höchste) Teil eines Anstiegs interessanter als der erste (unterste) Teil aber für diesen Aufstieg zum Passo Brocon von Grigno gilt das Gegenteil. Auf den ersten 8,5 Kilometern dieser Fahrt windet die Straße sich an der Seite eines Tals mit fast senkrechten Felswänden empor. Hier ist die moderat steigende Straße (meist 6-8%) spannend und die Landschaft beeindruckend. Nach diesem ersten Abschnitt führt die Straße auf den nächsten zwei Kilometern nach und durch Castel Tesino (-5 bis 3%). Folgen Sie immer der Beschilderung zum Passo Brocon. Nach zwei weiteren fast horizontalen Kilometern hält man sich an einer T-Kreuzung links. Ab hier ist dieser Aufstieg identisch mit dem Aufstieg zum Brocon, der in Chioè startet. Jetzt beginnt die Straße wieder gehörig zu steigen. Ziemlich eintönig (meist 7%) schlängelt sich die Straße durch den Wald hinauf bis zum Kulminationspunkt der Fahrt (Soggiorno Saronese, 1630 m). Der Pass (1615 m) wird jedoch erst vier Kilometer weiter erreicht, auf einer Straße die abwechselnd leicht auf und ab neigt.

Wem die Route dieses Anstiegs ab Castello Tesino zu langweilig ist, kann dieses Stück durch den zweiten Teil des Anstiegs zum Brocon von Strigno ersetzen. Diese Alternative hat ein viel anspruchsvolleres Profil. In dem Fall müsste man in Castello Tesino von der Route abweichen und den Schildern nach Pieve Tesino folgen, wo man dann zum alternativen Aufstieg gelangt.


Profil Passo Brocon-Süd Passo Brocon-Süd

Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor Artsen zonder Grenzen!