Passo Brocon-Südost

CyclingUp: Passo Brocon-Südost


Sie sind Besucher nr.

Region: Italienische Alpen
Härte: 902 sap
Höhenmeter: 1309
Steilster Kilometer: 8.3%

Steilste 250 m: 12%
Beginn: 421 m    Ende: 1615 m
Mittlere Neigung: 4.6%
Länge: 25.9 km

Startort: Chioè
Zustand der Straße (2021): recht gut
Andere Rennradfahrer: 0-1 p. St.
Motorfahrzeuge: 10-30 p. St.
Landschaft: (2/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS    
S SW N SEITE    Download gpx

         
Passo Brocon-Südost

Profil Passo Brocon-Südost

Das Angenehme an diesem Aufstieg zum Passo Brocon ist das geringe Verkehrsaufkommen. Allerdings fand ich den Aufstieg ziemlich langweilig. Man fährt fast immer durch den Wald so dass man die umliegende Berge kaum sieht. Außerdem gewinnt man an Höhe in zwei langen Abschnitten, in denen die Steigung wenig variiert. Die Fahrt beginnt auf der SP40, die Straße die Ponte Serra mit Castello Tesino verbindet, am Abzweig nach Arina. Nach einem steilen Anfang, mit einem Streifen von 250 Metern von 12%, folgen zwei leichte Kilometer (maximal 2%). Dann beginnt die erste der beiden langen, mäßig steilen Passagen (meist 6-8%), in der 450 Höhenmeter überwunden werden. Davon gehen unmittelbar danach 50 verloren in einem kurzen Abstieg. Etwas mehr als einen Kilometer weiter hält man sich bei einer T-Kreuzung rechts. Ab hier ist dieser Aufstieg identisch mit dem Aufstieg zum Brocon, der in Grigno startet. Hier beginnt auch die zweite der beiden langen, mäßig steilen Passagen. Dieser ist ein wenig länger als 10 Kilometer, neigt größtenteils 7% und ergibt somit 730 Höhenmeter. Diese Passage endet am Kulminationspunkt der Fahrt (Soggiorno Saronese, 1630 m). Der Pass (1615 m) wird jedoch erst vier Kilometer weiter erreicht, auf einer Straße die abwechselnd leicht auf und ab neigt.


Profil Passo Brocon-Südost Passo Brocon-Südost

Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor Artsen zonder Grenzen!