CyclingUp: Jaufenpass-Nordost







Sie sind Besucher
nr.

Region: Italienische Alpen
Härte: 867 sap
Höhenmeter: 1124
Steilster Kilometer: 8.6%

Steilste 250 m: 11%
Beginn: 975 m    Ende: 2099 m
Mittlere Neigung: 7.6%
Länge: 14.9 km

Startort: Sterzing
Zustand der Strasse (2017): recht gut
Andere Rennradfahrer: 5-10 p. St.
Motorfahrzeuge: 60-180 p. St.
Landschaft & Straße: (2/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS      SW SEITE


         

Dieser Aufstieg zum Jaufenpass (Passo di Giovo auf Italienisch) ist unter anderem bekannt vom Ötztaler Radmarathon, der auch die Aufstiege Kühtaisattel-West, Brenner-Nord und Timmelsjoch-Südost umfaßt. Bemerkenswert für diesen Anstieg ist die Monotonie der Neigung. In den insgesamt 30 Fünfhundert-Meter-Intervallen ist die Steigung 24 mal sieben oder acht Prozent während die restlichen 6 Intervalle entweder sechs oder neun Prozent neigen. Ein Kilometer vor der Paßhöhe, kurz vor einer Linkskurve, liegen die steilsten 250 Meter (11%) der Fahrt. Diese beginnt südwestlich von Sterzing (Vipiteno auf Italienisch) beim Abzweig ins Jaufental. Die ersten zwölf Kilometer verlaufen weitgehend durch den Wald sodaß man die umliegenden Berge kaum sieht. Nach 12 von insgesamt 15 Kilometern erreicht man die Baumgrenze und wird das Ziel, der Pass, sichtbar. Höhere Berge sind weit weg, einschließlich der schnee- und eisbedeckten höchsten Gipfel der Stubaier Alpen (rechts vorne).



KARTE mit Neigung                 Zurück nach Italienische Alpen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!