Col de Chaud Clapier-Nordwest

CyclingUp: Col de Chaud Clapier-Nordwest


Sie sind Besucher nr.

Region: Französische Alpen
Härte: 784 sap
Höhenmeter: 1198
Steilster Kilometer: 9.5%

Steilste 250 m: 11%
Beginn: 253 m    Ende: 1431 m
Mittlere Neigung: 4.8%
Länge: 24.7 km

Startort: St-Jean-en-Royans
Zustand der Straße (2020): recht gut
Andere Rennradfahrer: 5-10 p. St.
Motorfahrzeuge: 30-60 p. St.
Landschaft: (2/5)
Restaurant oder Café am Ende: ja

PHOTOS     Download gpx

         
Col de Chaud Clapier-Nordwest

Profil Col de Chaud Clapier-Nordwest

Dies ist eigentlich eine Kombination aus dem Aufstieg zum Col de la Machine von St-Jean-en-Royans und der Fortsetzung zum Col de Chaud Clapier. Je nach Laune kann der erste Teil ersetzt werden von dem parallelen Aufstieg von St-Laurent-en-Royans zum Col de la Machine, welcher auf dieser Website der erste Teil eines Aufstiegs zum Col de Carri bildet. Von den beiden Anstiegen zum Col de la Machine ist dieser landschaftlich der schönste. Das liegt nicht an den ersten acht Kilometern, in der die Straße sich mit einer ziemlich konstanten Steigung (7-9%) durch den Wald aufwärts windet. Es sind die nächsten vier Kilometer, die am Col de la Machine enden, die beeindrucken. Hier erhält man eine tolle Aussicht über die Combe Laval, ein Kessel (cirque in Französisch und Englisch) mit fast senkrechten Kalksteinfelsen im höchsten Teil. Die Straße läuft hier leicht ansteigend (0-7%) entlang des Abgrunds. Nach dem Col de la Machine folgen 8 leichte Kilometer (durchschnittlich 2%). Hier ist die Landschaft ziemlich offen und sehr grün, aber weil Felswände fehlen, wenig spektakulär. Die letzten vier Kilometer bis zum Pass sind wieder etwas steiler (4-7%) aber langweilig. Das Finish befindet sich bei den Skipisten.


Profil Col de Chaud Clapier-Nordwest Col de Chaud Clapier-Nordwest

Camping Les Erables . Tipp! Idealer Ausgangspunkt für Col du Grand Colombier und Col de la Biche. Viel Gastfreundschaft und Schwimmbad in der Nähe.

Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor Artsen zonder Grenzen!