CyclingUp: Col d'Izoard-Süd







Sie sind Besucher
nr.

Region: Französische Alpen
Härte: 861 sap
Höhenmeter: 1038
Steilster Kilometer: 11.1%

Steilste 250 m: 13%
Beginn: 1353 m    Ende: 2360 m
Mittlere Neigung: 7.3%
Länge: 14.1 km

Startort: Chateau Queyras
Zustand der Strasse (2013): gut
Andere Rennradfahrer: 5-10 p. St.
Motorfahrzeuge: 30-60 p. St.
Landschaft & Straße: (4/5)
Restaurant oder Café am Ende: nein

PHOTOS      VIDEO      N SEITE


         

Die Südanfahrt zum Col d'Izoard ist ein Klassiker, zumal er die faszinierende Casse Déserte (Auf Deutsch: die gebrochene Wüste) durchquert. Die grau- und gelbfarbige Casse Déserte besteht aus riesigen Geröllhalden, die hier und da von steilen Felsformationen mit einer Höhe von 50 bis 100 Metern unterbrochen wird. In der Casse Déserte liegt an der Straße ein kleines Denkmal für die Tour de France Helden Louison Bobet und Fausto Coppi. Die Casse Déserte bildet der dritte und letzte Teil der Fahrt, der anfängt im Tal des Flusses Guil, an der Weggabelung der D902 und D947. Der erste Teil des Anstiegs (450 Höhenmeter) durchquert ein breites Tal mit Äcker und Wiesen. In diesem Tal wird die Straße immer steiler. Der steilste Abschnitt (12% für ein 500-Meter_Intervall) liegt nach dem Dorf Brunissard kurz vor dem Übergang zum zweiten Teil des Aufstiegs. Dieser beginnt mit einer Kurve nach rechts und führt den Radfahrer in mehreren Serpentinen durch den Wald empor. Die Steigung ist hier relativ konstant um die 9%. Mit dem Teil der Casse Déserte wird der Aufstieg dann abgeschlossen. Die Fahrt kann erweitert werden mit einem Aufwärmen das beginnt bei der Abzweigung der D902a von der N94 in der Nähe von Guillestre (Härte 207 sap, 511 Höhenmeter, Länge 20 km).



KARTE mit Neigung                 Zurück nach Französische Alpen









Tour for Life
Rijdt deze zomer de unieke en klassieke 8-daagse wielrentocht van Noord-Italië naar Zuid-Nederland voor
Artsen zonder Grenzen!